Die Ethik – ein zentraler Punkt der Permakultur

Die Permakultur versteht sich als Planungskonzept für dauerhafte Lebensräume, alles was dauerhaft sein soll, braucht geschlossene Kreisläufe. Allem Denken, Planen und Handeln geht die Ethik der Permakultur voraus: Sorge für die Erde – sorge für die Menschen – teile gerecht und schränke dich ein. Grundsätzlich gilt es unnötige Dinge zu unterlassen, jedes Element soll mehrere Funktionen erfüllen, Wegstrecken verkürzen, gesparte Energie ist gewonnene Energie, Arbeiten wo es Sinn macht, die Vielfalt nutzen, eine Ernte einfahren. Das ursprüngliche Planungssystem wurd für viele Menschen rund um den Globus, zu einem Inbegriff für einen nachhaltigen, ökologischen und sozialen Lebensstil.